Die 10 häufigsten Fehler bei der Installation & Inbetriebnahme einer Solaranlage

Die Installation einer Photovoltaikanlage ist eine große Investition, und es ist wichtig, dass die Installation korrekt durchgeführt wird, damit Du den größtmöglichen Nutzen aus deiner Anlage ziehen kannst.

In diesem Blogbeitrag gehen wir auf die 10 häufigsten Fehler bei der Installation und Inbetriebnahme einer Solaranalge ein. Wir geben dir auch Tipps, wie Du diese Fehler vermeiden können, damit Du das Beste aus deinen Solarmodulen herausholen kannst!

Häufige Fehler bei Photovoltaikanlagen

Gehen wir gleich ans Eingemachte und schauen uns häufige Fehler bei Solaranlagen mal genauer an.

1. Zu viel Schatten

Einer der häufigsten Fehler ist es, die Solaranlage in einem Bereich zu installieren, der zu stark beschattet ist. Das kann die Leistung der Anlage um bis zu 30 % verringern. Achte darauf, ob Bäume, Gebäude oder andere Objekte Schatten werfen, bevor du deine Module installierst.

2. Garantien unzureichend berücksichtigt

Um die Rentabilität der PV Anlage nachhaltig ermitteln zu können, ist es wichtig, mit einem festen Kostensatz planen zu können. Dies ermöglichen umfangreiche Herstellergarantien und Garantieerweiterungen.

Berücksichtige hier auch die Montagekosten im Garantiefall.

3. Falsche Montage der Solaranlage

Wenn du eine Solaranlage installierst, musst du sicherstellen, dass sie sicher und genau montiert ist. Wenn die Paneele schief montiert werden, kann dies die Leistung um bis zu 25 % verringern. Vergewissere dich, dass dein Installateur weiß, wie man die Anlage richtig montiert.

4. Unsachgemäße Verkabelung

Wenn die Drähte nicht richtig angeschlossen sind, können sie zu Stromschlägen oder Bränden führen. Deshalb ist es wichtig, dass deine PV-Anlage richtig geerdet ist. Dein Installateur sollte dir dabei helfen können.

5. Fehlende Isolierung

Bei der Installation einer Photovoltaikanlage ist es wichtig, dass die Verkabelung ordnungsgemäß erfolgt und die Anlage gut isoliert ist. Wenn die Drähte nicht richtig angeschlossen sind, können sie Stromschläge oder Brände verursachen. Und wenn die Anlage nicht richtig isoliert ist, kann die Effizienz der Solarmodule sinken und die Energiemenge, die sie produzieren, verringern.

6. Unzureichend hohe Wechselrichterleistung

Um die richtige Wechselrichterleistung zu berechnen, musst du zunächst die maximale Leistung deiner Solarmodule unter ungünstigen Bedingungen kennen. Wenn der Wechselrichter zu klein ist, wird er zu einem Engpass für das System und senkt dessen Gesamtwirkungsgrad.

Um diesen Fehler zu vermeiden, solltest du die Datenblätter sowohl deiner Solarmodule als auch deiner Wechselrichter prüfen. Die meisten Hersteller von Solarmodulen geben in ihren Datenblättern die maximale Leistungsabgabe ihrer Module bei verschiedenen Temperaturen an.

Wähle einen Wechselrichter mit einer höheren Leistung als die Summe der maximalen Leistung deiner Module, um sicherzustellen, dass er alles bewältigen kann, was dein System ihm zumutet.

7. Überschätzung der Produktionskapazitäten

Bei der Schätzung der Strommenge, die eine Photovoltaikanlage produzieren wird, müssen eine Reihe von Faktoren berücksichtigt werden. Zu diesen Faktoren gehören die Ausrichtung der Solarmodule, die Neigung der Solarmodule, die Menge an Schatten auf den Modulen und der Wirkungsgrad der Solarmodule.

Viele Menschen überschätzen die Produktionskapazität ihrer Anlage, was zu Enttäuschungen führen kann, wenn die Anlage nicht so viel Strom produziert wie erwartet.

Um diesen Fehler zu vermeiden, ist es wichtig, eine realistische Erwartung an die Produktionskapazität deiner Photovoltaikanlage zu haben. Du kannst Online-Tools nutzen, um die Produktionskapazität deiner Anlage anhand der oben genannten Faktoren zu schätzen.

Sobald du eine Schätzung hast, kannst du sie mit der tatsächlichen Leistung deiner Anlage im Laufe der Zeit vergleichen, um eine bessere Vorstellung von ihrer tatsächlichen Produktionskapazität zu bekommen.

Wenn du feststellst, dass deine Anlage nicht so viel Strom produziert, wie du erwartet hast, gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, ihre Leistung zu verbessern. Dazu gehören u.a. das Hinzufügen weiterer Solarmodule oder die Vergrößerung der Neigung der Solarmodule.

8. Keine Genehmigung von der örtlichen Behörde einholen

Wenn du eine Solaranlage installieren willst, brauchst du eine Genehmigung von der örtlichen Behörde. Der Grund dafür ist, dass die Installation von Solarmodulen als Bauprojekt betrachtet wird. Daher musst du die gleichen Regeln und Vorschriften befolgen wie bei jedem anderen Bauprojekt. Wenn du das nicht tust, kann das zu Geldstrafen oder sogar zur Entfernung deiner Solarmodule führen.

Um diesen Fehler zu vermeiden, solltest du alle notwendigen Genehmigungen einholen, bevor du mit der Installation deiner PV Anlage beginnst.

Das Verfahren zur Erlangung einer Genehmigung kann je nach Standort unterschiedlich sein. Erkundige dich daher am besten bei deinen örtlichen Behörden, was erforderlich ist.

9. Verwendung einer minderwertigen PV Anlage

Bei der Installation einer PV-Anlage ist es wichtig, ein Qualitätssystem zu verwenden, das viele Jahre lang hält. Manche minderwertigen Systeme halten den Witterungsbedingungen in deiner Region nicht stand oder sind nicht so effizient wie ein Qualitätssystem. Informiere dich über die verschiedenen Arten von PV-Anlagen und wähle diejenige aus, die am besten für deine Bedürfnisse geeignet ist.

10. Randabstände nicht beachten

Bei der Installation einer Photovoltaikanlage ist es wichtig, die Randabstände der Solarmodule einzuhalten.

Das bedeutet, dass zwischen jedem Modul und den Kanten des Dachs oder der Fläche, auf der sie montiert werden, ein gewisser Abstand eingehalten werden muss. Wenn dieser Abstand nicht eingehalten wird, können die Module möglicherweise keine optimale Leistung erbringen.

Wenn der Abstand zwischen den Modulen und der Dachkante nicht ausreicht, kann es nämlich zu Verschattungen kommen.

Um diese Probleme zu vermeiden, solltest du dich an die Empfehlungen des Herstellers für den Randabstand halten. So stellst du sicher, dass dein System optimal funktioniert und du keine unerwarteten Kosten oder Unfälle hast.

speichergröße bestimmen solaranlage

Tipps zur Vermeidung von Fehlern bei der Installation deiner Photovoltaikanlage

Nachdem wir uns nun einige der häufigsten Fehler angesehen haben, lass uns darüber sprechen, wie du sie vermeiden kannst.

Gründliche Recherche

Vergewissere dich, dass du die Grundlagen der Solarenergie verstehst, bevor du dich für eine Anlage entscheidest. So weißt du, worauf du achten musst und was du vermeiden solltest.

Spare nicht am falschen Ende

Lass dich nicht von günstigen Preisen locken. Wie so oft steckt der Teufel im Detail. Berücksichtige bei der Auswahl deines Photovoltaikinstallateurs also nicht nur den Preis, sondern auch Garantien und den Umfang der Leistungen sowie die Qualität der Solarmodule.

Lies die Bewertungen

Schau dir die Online-Bewertungen von Solarunternehmen an, bevor du dich für eines entscheidest. So kannst du dir ein Bild von der Qualität der Arbeit und des Kundendienstes machen.

Stelle Fragen

Scheue dich nicht, Fragen zu stellen. Wenn du etwas nicht verstehst, solltest du unbedingt um Aufklärung bitten. Je mehr Informationen du hast, desto bessere Entscheidungen kannst du treffen.

Verwende einen Stromspeicher

Mit einem Speicher für den erzeugten Solarstrom kannst du deine PV-Anlage nicht nur effizienter gestalten und unabhängiger leben, sondern steigerst auch die finanzielle Rentabilität der Anlage.

Wichtig ist hierbei, dass die Speichergröße passt. Mehr dazu findest du hier: Wie groß sollte ein Speicher für die Solaranlage sein?

Fazit

Wir hoffen, dass dir dieser Artikel gefallen hat und dir damit unerfreuliche Spätfolgen durch eine unsachgemäße Installation der PV Anlage erspart bleiben.

Mit einer – korrekt installierten – energieeffizienten Photovoltaikanlage können wir dazu beitragen, dass Probleme von Anfang an vermieden werden. Melde dich noch heute bei uns, wenn du mehr über unser Angebot wissen möchtest oder Fragen zu diesen Fehlern hast, damit wir so viele kostspielige Fehler bei der Inbetriebnahme wie möglich vermeiden können.

Author | Website | + posts

Sportbegeisterter Familienvater. Bevor wir dieses Portal ins Leben gerufen haben, war Ich selbst 7 Jahe lang als Solarinstallateur tätig. Ich glaube fest an das Potenzial von Photovoltaikanlagen und hoffe dich in meinen Beiträgen ebenfalls dafür zu begeistern!