Lebensdauer von Stromspeichern: Was ist realistisch und wie können wir sie verlängern?

Wenn es um Solarstromspeicher geht, ist eine der am häufigsten gestellten Fragen, wie lange das Gerät hält.

Dabei geht es nicht nur um die Kapazität (dazu haben wir hier bereits einen separaten Artikel), sondern um die Lebensdauer von Stromspeichern.

Die Antwort hängt von einer Reihe von Faktoren ab, z. B. vom Batterietyp, von der Art der Nutzung und Pflege und von der Umgebung, in der er eingesetzt wird.

In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick auf einige dieser Faktoren und geben Tipps, wie du sicherstellen kannst, dass dein Solarbatteriespeichersystem so lange wie möglich hält.

Falls du nur wenig Zeit hast, hier das Wichtigste in Kürze:

  • Solarmodule haben eine Lebensdauer von 25-30 Jahren
  • Stromspeicher halten dagegen nur rund 15 Jahre
  • Du kannst die Lebensdauer des Akkus verlängern
  • Hier ist v.a. die richtige Größe als auch der Standort des Stromspeichers entscheidend

Was sind Solarbatterien und wie funktionieren sie?

Solarbatterien speichern die Energie der Sonne und nutzen sie, um dein Haus oder dein Unternehmen mit Strom zu versorgen, wenn die Sonne nicht scheint.

Es gibt verschiedene Arten von Solarbatterien, eine davon ist die Bleibatterie.

Blei-Säure-Batterien sind relativ billig und können eine große Menge Energie speichern, aber sie haben auch eine kürzere Lebensdauer als andere Batterietypen.

Andere Arten von Solarbatterien sind Lithium-Ionen-Batterien und Nickel-Cadmium-Batterien.

Lithium-Ionen-Batterien sind teurer als Blei-Säure-Batterien, aber sie haben eine längere Lebensdauer und können mehr Energie speichern.

Nickel-Cadmium-Batterien sind billiger als Lithium-Ionen-Batterien, haben aber eine kürzere Lebensdauer und weniger Kapazität. Daher spielen sie bei Photovoltaiksystemen keine Rolle.

solarmodul mit speicher

Einflussfaktoren auf die Lebensdauer von Stromspeichern

Die Lebensdauer einer Solarbatterie hängt von mehreren Faktoren ab, u.a.

  • Typ der Batterie
  • Wie oft der Speicher verwendet wird (Ladezyklen)
  • Die Umgebung, in der die Batterie verwendet wird
  • Wie gut die Batterie gewartet wird

Blei-Säure-Akkus vs. Lithium-Ionen Akkus

Blei-Säure-Batterien haben eine kürzere Lebensdauer (5-10 Jahre). Das liegt daran, dass Blei-Säure-Batterien eher durch Überladung oder Tiefentladung beschädigt werden können.

Lithium-Ionen-Batterien hingegen können mehr Lade- und Entladezyklen aushalten und halten daher länger (10-20 Jahre). Allerdings reagieren sie empfindlicher auf die Temperatur und müssen innerhalb eines bestimmten Bereichs gehalten werden, um Schäden zu vermeiden.

Anzahl der Ladezyklen

Du hast wahrscheinlich schon bemerkt, dass der Akku deines Laptops oder Smartphones nach ein paar Jahren nicht mehr so lange hält.

Ein voll geladener Akku hat vielleicht 12 Stunden gehalten, als er neu war, aber jetzt hält er nur noch drei Stunden.

Das kann frustrierend sein, ist aber leider unvermeidlich, wenn es um Batterien geht.

Je öfter du deine Batterie lädst und entlädst, desto kürzer hält die Ladung.

Nach einer gewissen Anzahl an Ladezyklen sind deine Batterien schließlich nicht mehr in der Lage, genug Energie zu speichern und zu entladen, damit sich ihr Einsatz lohnt.

Deshalb kann die Anzahl der Jahre, die eine Batterie tatsächlich hält, so stark variieren.

Das hängt nicht nur davon ab, wie viele Jahre sie installiert sind, sondern auch vom individuellen Nutzungsverhalten. Hier können wir also aktiv etwas zur Verlängerung der Lebensdauer des Stromspeichers beitragen.

Mehr dazu weiter unten im ARtikel, werfen wir erst noch einen Blick auf die verbleibenden Einflussfaktoren.

Umgebung & Temperatur

Die Lebensdauer von Stromspeichern wird stark von der Temperatur beeinflusst. Batterien funktionieren am besten bei moderaten Temperaturen, weder zu heiß noch zu kalt.

Bei wärmeren Temperaturen laufen die chemischen Reaktionen in den Batterien schneller ab, was die Lebensdauer der Batterie verkürzt, da der Verschleiß der Batterie zunimmt.

Bei extremer Kälte verlangsamen sich die Elektronen und die Chemikalien halten nicht so lange wie üblich, was bedeutet, dass sich die Batterie viel schneller entlädt.

Deshalb ist es am besten, Batterien in einer Garage, im Keller oder in einem Teil des Gebäudes aufzubewahren, der nicht im Weg ist und dessen Temperatur einigermaßen kontrolliert wird.

Im Allgemeinen sind Batterien empfindlicher gegenüber Temperaturen als Lithium-Ionen-Batterien.

Viele Hersteller empfehlen eine Lagerung bei Raumtemperatur von 15-25° Celsius. Die Lagerung bei extremen Temperaturen kann zu einer verminderten Lebensdauer von Stromspeichern führen.

Wartung

Die Batteriewartung ist ebenso ein Faktor, die über die Lebensdauer deiner Batterie entscheiden. Wenn du sie nicht richtig pflegst, kann es passieren, dass du schon nach wenigen Jahren eine defekte Batterie hast.

Lithium-Ionen-Batterien sind am einfachsten zu warten. Mache hin und wieder eine Ladezustandsmessung.

So kannst du feststellen, ob deine Batterie ihre Ladung hält. Überprüfe danach die Kabel und Pole, um sicherzustellen, dass alles fest und sicher ist.

Zum Schluss solltest du deine Batterie abstauben, damit sie keine zusätzliche Wärme erzeugt. Wenn du diese einfachen Schritte befolgst, kannst du dafür sorgen, dass deine Lithium-Ionen-Batterie viele Jahre lang hält.

Hält der Stromspeicher genauso lange wie die Solaranlage?

Die durchschnittliche Lebensdauer eines Solarmoduls liegt bei 25 bis 30 Jahren, die einer Solarbatterie jedoch nur bei rund 15 Jahren. Wenn du also willst, dass dein Stromspeicher so lange wie möglich hält, musst du dich gut um ihn kümmern.

Solarbatterien sind sehr wartungsarm, aber es gibt ein paar Dinge, die du tun kannst, um ihre Lebensdauer zu verlängern

stromspeicher einer solaranlage

Tipps zur Verlängerung der Lebensdauer deiner Solarbatterie

Wenn du die Nutzungsdauer deines Solar-Stromspeichers optimieren willst, kannst du – abgesehen vom Kauf selbst – einiges tun.

Im Grunde lassen sich hier die gleichen Tipps wie bei Smartphone Akkus anwenden. Beide basieren auf der gleichen Lithium-Ionen Technik. (Einen Blei Akku wirst du kaum noch finden).

1. Vermeide Tiefentladungen & Vollladung

Eine der Hauptursachen für die Verschlechterung der Batterie ist die Tiefentladung. Das bedeutet, dass die Batterie unter ein bestimmtes Niveau entladen wird, normalerweise 20-30%.

Im Zustand der Tiefenentladung wird die Batterie beschädigt. Das wollen wir also vermeiden. Umgekehrt ist auch eine volle Ladung schädlich.

Idealerweise beträgt der Ladezustand von Lithium-Ionen Akkus 20 – 80%. So kannst du seine Lebensdauer verlängern.

Soweit die Theorie. Aber wie lässt sich das in der Praxis bewerkstelligen?

Im Grunde ist die Dimensionierung deines Stromspeichers hier der ausschlaggebende Punkt.

Du könntest natürlich auch je nach Ladezustand mehr oder weniger Strom verbrauchen, aber das ist in der Praxis wohl unzumutbar. Ich zumindest habe keine Lust, dauern den Ladezustand des Akkus zu prüfen und meinen Stromverbrauch danach anzupassen.

3. An einem kühlen Ort lagern

Wie bereits erwähnt, ist die kühle Lagerung von Batterien eine der besten Methoden, um ihre Lebensdauer zu verlängern. Achte darauf, dass du sie an einem Ort mit gemäßigter Temperatur lagerst und vermeide extreme Temperaturen um jeden Preis!

4. Regelmäßig reinigen

Es ist auch wichtig, dass du deine Batterien regelmäßig reinigst. Das bedeutet, dass du Staub und Schmutz entfernst, der sich im Laufe der Zeit angesammelt hat.

Auf diese Weise trägst du dazu bei, dass die internen Komponenten der Batterie richtig funktionieren.

5. Den richtigen Speicher kaufen

Abgesehen von den o.g. Tipps solltest du bereits beim Kauf darauf achten, ein qualitativ hochwertigen Speicher zu kaufen. Ebenso solltest du die Garantie berücksichtigen.

Je nach Hersteller können die Garantieleistungen stark variieren.

Wenn du noch unsicher bist, welches Photovoltaik-System für dich das richtige ist, hole dir noch heute eine unverbindliche Beratung von unseren Experten ein!

Fassen wir zusammen

Solarbatterien sind ein wichtiger Bestandteil jeder Photovoltaikanlage und es ist wichtig, dass du sie gut pflegst, um ihre Lebensdauer zu verlängern.

Wenn du die einfachen Tipps in diesem Artikel befolgst, kannst du sicherstellen, dass deine Solarbatterie viele Jahre lang hält.

Denke daran, dass die durchschnittliche Lebensdauer eines Solarpanels 25 bis 30 Jahre beträgt, die eines Speichers aber nur rund 15 Jahre. Also berücksichtige dies bei deiner Entscheidung für eine Photovoltaikanlage.

Theoretisch sollte das auch in deiner Wirtschaftlichkeitsberechnung berücksichtigt werden. Falls du eine Vorlage suchst, kannst du hier gratis unsere Excel herunterladen.

Website | + posts

Sportbegeisterter Familienvater. Bevor wir dieses Portal ins Leben gerufen haben, war Ich selbst 7 Jahe lang als Solarinstallateur tätig. Ich glaube fest an das Potenzial von Photovoltaikanlagen und hoffe dich in meinen Beiträgen ebenfalls dafür zu begeistern!