Solaranlage für Pool – Solarenergie für garantierten Badespaß

Die Kraft der Sonne nutzen – gibt es eine bessere Art, seinen Pool zu heizen? Solaranlagen für den Pool sind immer beliebter. Sie funktionieren ganz einfach: Die Solarzellen nehmen die Sonnenenergie auf und wandeln sie in Wärme um.

Damit lässt sich der Pool ohne großen Aufwand beheizen. Aber welches System ist das richtige für meinen Pool? Und worauf sollte ich bei der Installation achten?

In diesem Ratgeber erfährst du alles, was du über PV-Anlagen für den Pool wissen musst.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Ausführungen: Solarabsorber (günstig aber großer Platzbedarf) und Solakollektoren (bessere Effizienz aber kostenintensiver und nicht modular.
  • Langfristig hohe Einsparung im Vergleich zu einer Wärmepumpe oder einem Wärmetauscher
Bestseller No. 1
KESSER® Wärmepumpe für Pools Schwimmbecken bis 20.000 l Wasserinhalt, Pool Heizung Heizleistung 3,9 kW, 220V Betriebsspannung Wasseranschluss Ø 32/38 mm Durchflusssensor Digitalsteuerung, Grau*
  • 𝐃𝐈𝐆𝐈𝐓𝐀𝐋𝐒𝐓𝐄𝐔𝐄𝐑𝐔𝐍𝐆: Über die integrierte Digitalsteuerung haben Sie die...
  • 𝐔𝐍𝐊𝐎𝐌𝐏𝐋𝐈𝐙𝐈𝐄𝐑𝐓𝐄 𝐌𝐎𝐍𝐓𝐀𝐆𝐄: Die Montage ist einfach und...
  • 𝐄𝐈𝐆𝐄𝐍𝐄𝐒 𝐏𝐎𝐎𝐋𝐒𝐘𝐒𝐓𝐄𝐌: Wenn der Durchfluss Ihrer Poolpumpe unter 4mġ pro...
Bestseller No. 2
Hecht Solar Poolheizung – 96 x 59 cm Solarkollektor – 12 l Wasserinhalt – 10.000 l/h Durchflussmenge – Zubehör für Ihren Swimmingpool zum Erwärmen des Wasser – Solarheizung – Pool-Solarheizung*
  • ENERIESPAREND & UNWELTFREUNDLICH – Mit der Solar-Poolheizung heizen Sie das Wasser im heimischen Pool (Aufstellpool,...
  • EINFACHE MONTAGE – Der Aufbau und die Bedienung unserer Heizung sind kinderleicht. Bei großen Pools lassen sich mehrere...
  • GRADLINIGES DESIGN – Der schwarze Sonnenkollektor (Solaranlage, Kollektor) nimmt die Sonnenenergie optimal auf und sorgt...
Bestseller No. 3
Miganeo® Pool Schwimmbadheizung Solarheizung Kollektor Solarkugel für Schwimmbad*
  • Größe: L 550mm x B 550mm x H 270mm- Kuppel: 560mm- Schlauchdurchmesser Solarspirale: Innen 24mm ? Außen 38mm- Gewicht: 8...
  • Anschluss: Der Premium-Pool solar Sonnenkollektor wird nach der Filteranlage angeschlossen. Für eine höhere Heizleistung...
  • Anschluss Ø 32/38 mm
Bestseller No. 4
KESSER® Solarkollektor Poolheizung 600 x 140 cm, Warmwasser Heizung Solarheizung für Pools Schwimmbad bis 48.000 l Wasserinhalt l Beliebig erweiterbar l UV-beständiger Kunststoff*
  • 𝐄𝐍𝐄𝐑𝐆𝐈𝐄𝐒𝐏𝐀𝐑𝐄𝐍𝐃 𝐔𝐍𝐃...
  • 𝐄𝐈𝐍𝐅𝐀𝐂𝐇𝐄𝐑 𝐀𝐔𝐅𝐁𝐀𝐔 𝐔𝐍𝐃 𝐁𝐄𝐃𝐈𝐄𝐍𝐔𝐍𝐆: Unsere...
  • 𝐊𝐄𝐈𝐍𝐄 𝐙𝐔𝐒Ä𝐓𝐙𝐋𝐈𝐂𝐇𝐄𝐍 𝐄𝐍𝐄𝐑𝐆𝐈𝐄𝐊𝐎𝐒𝐓𝐄𝐍:...
Bestseller No. 5
Jackery SolarSaga 80, doppelseitige Solarpanel, 80W Solarmodule, 25% höhere Effizienz, IP68 wasser- und staubdicht, kompatibel mit Jackery Powerstations, netzunabhängige Stromversorgung*
  • DOPPELSEITIGE PANELS, VERBESSERTE SOLAREFFIZIENZ. SolarSaga 80 erzeugt Strom von beiden Seiten. Weißes Glas auf der...
  • IP68 WASSERDICHT UND STAUBDICHT zertifiziert gegen raue Wetterbedingungen. Ein zwei Meter langes Verlängerungskabel sorgt...
  • VIELSEITIG EINSETZBAR. Die brandneuen 80 W Solarmodule sind mit allen Jackery Powerstations kompatibel und bieten eine...

Arten von Solar-Poolheizungen

Bei Photovoltaikanlagen für Pools gibt es drei Haupttypen: passive, aktive und hybride.

  1. Passive Solarpoolsysteme nutzen die natürliche Wärme der Sonne, um das Wasser zu erwärmen. Sie sind in der Regel kostengünstiger zu installieren und zu warten als aktive oder hybride Systeme, aber sie sind auch weniger effizient.
  2. Aktive Solarpoolsysteme verwenden Pumpen, um das Wasser durch Solarkollektoren zu leiten, wo es von der Sonne erwärmt wird. Diese Systeme sind teurer in der Installation, aber sie sind auch effizienter bei der Erwärmung des Wassers.
  3. Hybride Solarpoolsysteme kombinieren die Eigenschaften von passiven und aktiven Systemen, indem sie Pumpen verwenden, um das Wasser durch Solarkollektoren zirkulieren zu lassen, und die natürliche Wärme der Sonne nutzen. Hybridsysteme sind in der Installation am teuersten, aber auch am effizientesten.

Es gibt auch Solarabdeckungen für Pools, die die Verdunstung verringern und das Wasser warm halten können. Außerdem können Solarmatten verwendet werden, um die Wärme im Pool zu halten und die Heizkosten zu senken.

Solaranlage mit Pool

Solarabsorber vs. Solarkollektoren

Solarabsorber

Ein Solarabsorber ist ein Gerät, das in einem Schwimmbecken angebracht wird, um die Sonnenstrahlen zu absorbieren und in Wärme umzuwandeln. Die Wärme wird dann wieder über die Pumpe an das Poolwasser weitergegeben, wodurch es wärmer wird. Solarabsorber sind eine umweltfreundliche Art, Pools zu beheizen, da sie keine Emissionen erzeugen und keine fossilen Brennstoffe verbrauchen.

Außerdem sind sie relativ kostengünstig zu installieren und zu warten. Solarabsorber können auf dem Dach eines Hauses oder auf einem freistehenden Gestell angebracht werden. Damit sie effektiv arbeiten können, müssen sie so platziert werden, dass sie die meiste Zeit des Tages im direkten Sonnenlicht stehen.

Die Größe des Solarabsorbers bestimmt, wie viel Wärme er erzeugen kann. Größere Anlagen können einen größeren Pool beheizen oder die Wassertemperatur schneller anheben.

✅ Je nach Größe für kleine bis große Pools geeignet

✅ Einfach Dach- und Terassenmontage möglich (modulare Bauweise)

✅ Die meisten Modelle sind winterfest (keine Demontage notwenig)

❌ Geringere Effizienz

❌ Hoher Platzbedarf

Solarkollektoren

Solarkollektoren sind eine großartige Möglichkeit, deinen Pool zu beheizen. Sie nutzen die Sonneneinstrahlung, um das Wasser zu erwärmen, das dann durch deinen Pool zirkuliert. Im Vergleich zu den Solabsorbern besitzen Solarkollektoren ein zusätzliches Kunststoffgehäuse mit einer transparenten Abdeckung.

Dadurch arbeitet die Anlage mit dem Glashauseffekt, der deinen Pool zusätzlich erwärmt. Die Variante ist wesentlich platzsparender als andere Modelle. Leider muss diese immer unterhalb des Wasserspiegels aufgestellt werden, was sie für die Dachmontage ungeeignet macht.

Es gibt zwei Haupttypen von Solarkollektoren: Flachkollektoren und Vakuumröhren.

  1. Flachkollektoren sind der gängigste Typ und bestehen aus einer dunklen Absorberplatte, die von Glas oder Kunststoff umgeben ist. Evakuierte
  2. Röhrenkollektoren sind weniger verbreitet, aber effizienter. Sie bestehen aus einer Reihe von Röhren, aus denen die Luft abgesaugt wird, sodass ein Vakuum entsteht. Dadurch wird die Wärme eingeschlossen und der Kollektor wandelt das Sonnenlicht effektiver in Wärme um.

Solarkollektoren sind eine gute Möglichkeit, deine Energiekosten zu senken und die Badesaison zu verlängern.

✅ Für kleine bis mittelgroße Pools geeignet

✅ Platzsparend (Geringe Größe und Gewicht)

✅ Durch das geschlossene Kunststoffgehäuse wind und wetterfest

✅ Glashauseffekt unterstützt die Wärmespeicherung

❌ Für Dachmontage ungeeignet

❌ Vollständige Demontage + Entleerung der Anlage im Winter notwendig

Welche Größe ist für eine Pool-Solarheizung sinnvoll?

Solar-Poolheizungen sind eine großartige Möglichkeit, die Energie der Sonne zur Beheizung deines Pools zu nutzen. Aber woher weißt du, welche Größe du für eine Solar-Poolheizung brauchst?

Als Erstes musst du die Fläche deines Pools bestimmen. Dazu misst du einfach die Länge und Breite deines Pools und multiplizierst diese Zahlen miteinander. Sobald du die Fläche kennst, musst du die gewünschte Temperaturerhöhung bestimmen. Für die meisten Menschen ist eine Temperaturerhöhung von 10-15 Grad Celsius ideal.

Faustregel

  • Die Gesamtfläche der Absorber bzw. der Kollektoren sollte dabei ca. 60 – 80% deiner Poolfäche betragen. An weniger sonnigen Tagen kann dieser Wert schonmal bei 100 – 120% liegen.

Kosten und Einsparungen von Solarpoolsystemen

Solarheizungen sind eine großartige Möglichkeit, deinen Pool zu beheizen, ohne Energie aus dem Stromnetz zu verbrauchen. Sie sammeln die Sonnenenergie und nutzen sie, um das Wasser in deinem Pool zu erwärmen.

Welche Kosten kommen auf dich zu?

Das kann man natürlich nicht einfach so pauschal sagen. Dabei spielt die Größe deines Pools die ausschlaggebende Rolle.

Beispielrechnung

  • Poolgröße: 7m x 3m
  • Durchschnittlicher m²-Preis für Solarabsorber-Set bei 70 Euro
  • Benötigte Flache: 7m x 3m x 0,7 = 14,7m²
  • Anfallende Kosten: 14,7m² x 70 Euro = 1.029 Euro

Vergleich Wärmepumpe + Wärmetauscher

Eine Wärmepumpe mit einer 10kW Leistung kostet aktuell ca. 1000 – 1400 Euro. Zusätzlich kommen noch jährliche Stromkosten von etwa 350 Euro dazu.

Einen Wärmetauscher bekommst schon für etwa 400 Euro. Allerdings können die Heizkosten für deinen Pool schonmal bei 650 bis 600 Euro liegen.

Was muss ich bei der Auswahl berücksichtigen?

Es gibt ein paar Dinge, die du bei der Wahl einer Solarheizung für deinen Pool beachten solltest.

  1. Erstens musst du darauf achten, dass die Heizung mit der Pumpe und dem Filter deines Pools kompatibel ist.
  2. Wähle eine Solarheizung, die die richtige Größe für deinen Pool hat.
  3. Schließlich musst du dich entscheiden, ob du eine tragbare oder eine fest installierte Solarheizung möchtest.

Egal, für welche Art von Solarheizung du dich entscheidest, du wirst mit Sicherheit erhebliche Einsparungen bei deinen Stromrechnungen erzielen.

PV Anlage auf Hausdach mit Pool

Wartung und Pflege einer Solar-Poolanlage

Pool-Solarheizungen sind eine großartige Möglichkeit, die Badesaison zu verlängern und den Komfort in deinem Pool zu erhöhen. Solarheizungen sammeln die Energie der Sonne und nutzen sie, um das Wasser in deinem Pool zu erwärmen. Solarheizungen sind zwar sehr langlebig, brauchen aber eine gewisse Grundwartung und Pflege, damit sie richtig funktionieren.

  1. Zunächst einmal ist es wichtig, dass die Solarmodule sauber gehalten werden. Staub, Schmutz und Laub können die Menge an Sonnenlicht, die das Paneel erreichen kann, reduzieren und damit die Effizienz verringern.
  2. Außerdem sollte das Modul so aufgestellt werden, dass es die meiste Zeit des Tages direktes Sonnenlicht abbekommt. Wenn das Panel zu lange im Schatten liegt, kann es nicht genug Wärme erzeugen, um einen Unterschied zu machen.
  3. Schließlich ist es wichtig, den Frostschutzmittelstand im System regelmäßig zu überprüfen. Ein niedriger Frostschutzmittelstand kann dazu führen, dass das System bei kaltem Wetter einfriert und kaputt geht. Wenn du diese einfachen Tipps befolgst, kann deine Solarheizung für den Pool jahrelang einwandfrei funktionieren.

Fazit

Solar-Poolheizungen sind eine großartige Möglichkeit, die Energie der Sonne zur Beheizung deines Pools zu nutzen. Sie sammeln die Sonnenenergie und nutzen sie, um das Wasser in deinem Pool zu erwärmen.

Solaranlagen für den Pool gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen. Du solltest vor dem Kauf beachten, welche Ansprüche du an deine Solar-Poolheizung hast.

Die Gesamtfläche der Absorber bzw. Kollektoren sollte dabei ca. 60 – 80% deiner Poolfäche betragen. Bei weniger sonnigen Tagen kann dieser Wert schonmal bei 100 – 120% liegen.

Solaranlage für Pool ist eine gute Alternative zur herkömmlichen Heizung des Pools mit Strom aus dem öffentlichen Netz

Author | Website | + posts

Sportbegeisterter Familienvater. Bevor wir dieses Portal ins Leben gerufen haben, war Ich selbst 7 Jahe lang als Solarinstallateur tätig. Ich glaube fest an das Potenzial von Photovoltaikanlagen und hoffe dich in meinen Beiträgen ebenfalls dafür zu begeistern!